Der Dritte Verantwortliche muss keine juristische Person sein

Der Dritte Verantwortliche

 Marcello Cutrò, Obmann der Feuerungstechniker im LVH, kann seine Berufskollegen bezüglich der effektiven Definition des "Dritten Verantwortlichen" beruhigen: "Diese Funktion muss nicht unbedingt von einer juristischen Person, sondern kann auch von einer Einzelfirma ausgeübt werden."

"Hierbei handelt es sich um eine wichtige Zusatzinformation, die es unserer Kategorie ermöglicht, wieder etwas gelassener zu arbeiten." Deshalb nimmt Marcello Cutrò, Obmann der Berufsgemeinschaft der Feuerungstechniker im LVH, die Definition des "Dritten Verantwortlichen" genauer unter die Lupe. Diese Rolle übernimmt derjenige, dem die Führung, Betreibung, Prüfung, Wartung und Instandsetzung von Thermoanlagen obliegt, unter Berücksichtigung der Rechtsvorschriften zu Energieeffizienz, Umweltschutz, Unfallverhütung sowie Arbeitsschutz und -sicherheit. Kürzlich hatte ein Anwalt des Nationalen Verbandes der Kondominiums- und Immobilienverwalter (ANACI) den Begriff des "Dritten Verantwortlichen" sehr restriktiv interpretiert und diese Rolle nur juristischen Personen zugesprochen. Eine benachteiligende Interpretation, die offenen Handelsgesellschaften (OHG), Kommanditgesellschaften (KG) und Einzelfirmen diese Funktion absprach. "Mit dem Urteil 15657 vom 20. April 2011 hat das Kassationsgericht eine weniger restriktive Interpretation und Definition des "Dritten Verantwortlichen" festgelegt, damit einfache und komplexe Firmen in diesem Bereich gleich behandelt werden können. Die im Gesetzesdekret fehlende explizite Nennung der Einzelfirma bedeutet nicht deren Ausschluss, sondern ermöglicht deren Einbeziehung in die Reihe der möglichen "Dritten Verantwortlichen", erklärt Marcello Cutrò.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.