Menü close
Wofür interessieren Sie sich?
DE
Home > Öffentliche News > Blick nach vorne
News

Blick nach vorne

11.05.2022 |

In Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen und Handwerksunternehmern fand im neuen Duka-Betriebsgelände die lvh-Bezirksversammlung statt. Trotz turbulenter Zeiten blickt das Handwerk zuversichtlich den nächsten Monaten entgegen.

„Ich freue mich, dass so viele Betriebsinhaber und politische Vertreter unserer Einladung gefolgt sind und bedanke mich bei der Familie Krapf für die Bereitstellung ihrer Räumlichkeiten und die aufschlussreiche Führung durch ein innovatives Unternehmen“, unterstrich lvh-Bezirksobmann von Brixen Siegfried Unterweger. Corona hatte die persönlichen Kontakte zwar eingeschränkt, aber an den Plänen für Initiativen vor allem im Sinne der Nachwuchsgewinnung, für Fort- und Weiterbildung sowie für die Interessensvertretung für die Südtiroler Handwerksbetriebe konnte weitergearbeitet werden.

Zu schaffen machen den Betrieben die nach wie vor hohen Kosten im Bereich Rohstoffe, Energie und Treibstoff. Verschiedene Strategien für diese turbulente Zeit – vor allem in Hinblick auf eine genaue Kostenplanung – gab Unternehmensberater Josef Erlacher. Unterstützungsmöglichkeiten in Zusammenhang mit den Preisanstiegen von Seiten des Landes sieht Landesrat Philipp Achammer durch Preisanpassungen bei öffentlichen Aufträgen, wo bereits konkrete Gespräche auf den Weg gebracht wurden.

Lob und Mut sprachen den anwesenden lvh-Mitgliedern auch Europaparlamentarier Herbert Dorfmann, Landtagsabgeordneter Gert Lanz und der Bürgermeister von Brixen Peter Brunner zu. Gerade in schwierigen Zeiten sei Flexibilität, Ausdauer und Innovationsgeist gefragt.

lvh-Präsident Martin Haller bedankte sich abschließend bei der konstruktiven Mitarbeit aller Funktionäre und den politischen Vertretern in den letzten zwei Jahren. „Trotz Höhen und Tiefen gelingt es dem Handwerk immer wieder, Lösungen zu finden und diese effizient umzusetzen. Diese Eigenschaft lässt uns auch immer wieder optimistisch in die Zukunft blicken“, bekräftigte Haller.

Noch Fragen?
1
/
1
Blick nach vorne