Erfolgreiche Initiativen

Die Maler und Lackierer im lvh haben bei ihrer Jahreshauptversammlung auf gelungene Projekte zurückgeblickt und Ziele für das kommende Jahr gesetzt. Rudolf Dantone wurde als Obmann wiedergewählt.

Dantone Rudolf Obmann Maler und LackiererIm NOI Techpark haben die Maler und Lackierer vor Kurzem ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Die Berufsgemeinschaft ließ vergangene Initiativen Revue passieren und einigte sich auf neue Ziele. 2017 startete die Initiative ECO Südtirol neu. Dies ist eine Vereinigung aus Maler-Experten und Partnern mit Spezialisierung im Anti-Schimmelbereich. Sie will die Bevölkerung sensibilisieren, bei der Wahl eines Experten auf Qualitätskriterien zu achten. Ein wichtiges Ziel, das erreicht wurde, betrifft die berufsbegleitende Matura. Sie wird ab Herbst auch für Maler und Lackierer angeboten. In Planung befinden sich zurzeit die Teilnahme an den EuroSkills 2018 in Budapest sowie an den WorldSkills Italy 2018, die Ausarbeitung von Vorschlägen für das Richtpreisverzeichnis 2019 und die Neuauflage des Fassadenwettbewerbs.

Besonderes Highlight war der Vortrag von Johannes Stötter, der mit seiner Kunst die Maler und Lackierer begeisterte. Stötter ist hauptberuflicher Bodypainter. Als Autodidakt entwickelter er seinen persönlichen Stil. 2012 sicherte er sich den Weltmeister-Titel im Bodypainting. Für ihre zehnjährige Tätigkeit im Berufsbeirat wurden Patrick Lazzeri und Alexander Gruber geehrt. Markus Bernard, Obmann der Berufsgruppe Bau, überreichte ihnen die Ehrennadel in Bronze. Ebenfalls geehrt wurde Dominik Mitterstieler für seine Teilnahme an den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi, wo er für seine Leistung mit einem Exzellenzdiplom ausgezeichnet worden war.

Bei der anschließenden Wahl wurde Rudolf Dantone als Obmann bestätigt. Auch der bisherige Berufsbeirat bleibt bestehen. Neben den bisherigen Mitgliedern Karl Christanell, Alexander Gruber, Siegfried Heidegger, Georg Keim, Heinz Lardschneider, Patrick Lazzeri, Florian Mayr, Hansjörg Messner, Walter Moscon, Manfred Plant, Franz Albuin Stauder erhält der Beirat mit David Eckl ein neues Mitglied.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.