„Walzer Platz": Friseure werden zu Protagonisten

Die 2014 vom Stadthotel initiierte Veranstaltung ist mittlerweile zu einem erfolgreichen Event in Bozen geworden. Zum positiven Gelingen und vor allem zum ästhetischen Auftritt hat dieses Jahr die Berufsgemeinschaft der Friseure im lvh und die Fabas-Akademie beigetragen.

piazza walzer_2016_800Neben den eindrucksvollen Tanzpaaren wurden letztes Wochenende auch einige Südtiroler Friseure zu den Protagonisten des „Walzer Platz" in Bozen. Unter der Leitung von Obfrau Stella Falcomatà frisierten und stylten sie kostenlos männliche und weibliche Tänzer. „Es war uns eine große Ehre, unser Können und unsere Kreativität im Rahmen dieser einzigartigen Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Trotz des schlechten Wetters war es eine gute Gelegenheit, den Bozner Bürgern sowie Gästen aus ganz Südtirol unser Handwerk näher zu bringen. Sorgfältig, kompetent und ganz individuell, haben wir die Besucher unseres Standes typenspezifisch beraten", erklärte Falcomatà. Besonders freute sich die Gruppe der Friseure über den Besuch des frischgebackenen Bozner Bürgermeister Renzo Caramaschi, der sich von den Fähigkeiten und dem Talent der Fabas-Schüler begeistert zeigte. „Gerade die Lehrlinge repräsentieren die Zukunft unserer Sparte. Umso wichtiger ist es für uns, die Attraktivität und Leistung unseres Berufes zur Schau zur stellen und junge Menschen dafür zu begeistern", betonte auch Heinrich Drassl, Mitglied des Berufsbeirates der Friseure im lvh.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.