Dettaglio corsi

Zurück

Sind brennbare Kältemittel die Zukunft?


Code:
30992111
Sprache:
DEU
Termine:
19.11.2021
17:00 > 20:00
Ort:
Bozen, Haus des Handwerks, Mitterweg 7
Beschreibung:
Kursinhalte: 1. Welchen Anteil hat die Kälte- und Klimatechnik an den HFKW-Emissionen und am Treibhauseffekt? 2. Was kann der Kälteanlagenbauer zur Reduzierung des Treibhauseffektes tun? 2.1 Einsatz alternativer Kälteverfahren und halogenfreier Kältemittel mit einem GWP = 3 2.2 Bau energieeffizienter Kälteanlagen und deren energieeffizienter Betrieb 2.3 Einsatz von HFO-Kältemitteln mit geringem GWP und Umstellung von HFKW-Kälteanlagen 2.4 Dichtheit von Kälteanlagen und Lecksuche 3. A2L Kältemittel die langfristige Alternative für die Gewerbekälte 3.1 Einteilung der Kältemittel nach EN378 und Kriterien für die Einteilung 3.2 Sicherheitsvorschriften und Normen für den Bau von Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln 3.2.2 Freigrenzen für A2L- und A3-Kältemittel 3.2.3 Ermittlung der zulässigen Füllmengen gemäß EN378-1 3.2.4 Risikobeurteilung bei Verwendung brennbarer Kältemittel Klasse A2L oder A3 3.2.5 Sicherheitsvorschriften für das betreiben von Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln 4. Monteurausrüstung für A2L- und A3-Kältemittel 5. Hinweise zum Umgang mit A2L- und A3-Kältemiteln
Preis:
45,88 € + Mwst.
Preis Mitglieder:
39,00 € + Mwst.
Preis BKH *:
24,00 € + Mwst (auf Mitgliederpreis)
Zielgruppe:
Kälte-und Klimatechniker, Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechniker
Max. Teilnehmer:
25
Plätze verfügbar:
Ja
Anmeldeschluss:
05.11.2021


Online Anmeldung

Anmeldung für Mitglieder oder

Anmeldung für Nichtmitglieder
Unternehmen oder Privat


Ti informiamo che questo sito utilizza cookie propri tecnici e di terze parti per consentirti una migliore navigazione ed un corretto funzionamento delle pagine web.