Zurück

Jahrestagung der Plattform Land

Donnerstag, 31. Mai 2018 um 9.00 Uhr im Walthersaal, Oberstadt 61, 39043 Klausen

Das Leerstandsmanagement ist ein zentraler Aspekt der intelligenten Flächennutzung, also der verantwortungsvollen Nutzung des begrenzten Raums im Einklang mit Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Dies gilt umso mehr in einer Bergregion wie Südtirol, wo Flächen knapp sind und Boden wertvoll ist.

Programm:

  • Begrüßung
    Andreas Schatzer, Präsident Plattform Land
  • Die Bedeutung der Landesunterstützung
    beim Flächenmanagement
    Peter Hauk, Minister für den ländlichen Raum
    und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg (D)
  • Die Regelung der Siedlungsgrenze im
    neuen Gesetz zu Raum und Landschaft
    Frank Weber, Direktor der Abteilung Natur,
    Landschaft und Raumentwicklung, Bozen
  • Unterstützung bei der Innenentwicklung
    durch das Land Südtirol
    Arno Kompatscher, Landeshauptmann
  • Das Pilotprojekt „Leerstandsmanagement“,
    erste Umsetzungsschritte
    Wolfgang Oberhofer, Bürgermeister Tramin
    Josef Pichler, Vize-Bürgermeister St. Leonhard i.P.
  • Kaffeepause mit musikalischer Begleitung
  • Ein Blick zu unseren Nachbarn –
    Wertvolle Flächen sichern
    Lukas Bühlmann, Direktor der Schweizerischen
    Vereinigung für Landesplanung VLP-ASPAN (CH)
  • Diskussionsrunde mit
    - Lukas Bühlmann, Direktor VLP-ASPAN
    - Richard Theiner, Landesrat für
    Raumentwicklung, Umwelt und Energie
    - Stefan Deporta, Vize-Bürgermeister der
    Gemeinde Klausen
    - Leo Tiefenthaler, Präsident SWR-EA
  • Zusammenschau und Herausforderungen
    Andreas Schatzer, Präsident Plattform Land
  • 13 Uhr Tagungsende und Mittagsbuffet
    Regionale Genüsse im Restaurant Vogelweide
    mit musikalischen Leckerbissen

 

Anmeldung und Information:
info@plattformland.org
+39 0471 999 335

Anmeldeschluss:
Montag, 28. Mai 2018


Zeitraum
31. Mai 2018

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.