Zurück

lvh-Pressekonferenz zum Jahresabschluss

Dienstag 30. Dezember 2014 mit Beginn um 10.30 Uhr im Haus des Handwerks, Mitterweg 7, Bozen.

Rückblick auf die Meilensteine des Südtiroler Handwerks 2014 und Vorstellung des Masterplans 2020

Es sprechen:

  • Gert Lanz, lvh-Präsident
  • Martin Haller, lvh-Vizepräsident
  • Giorgio Bergamo, lvh-Vizepräsident
  • Thomas Pardeller, lvh-Direktor

2014 ist wieder viel passiert. Zahlreiche Themenschwerpunkte und Aufgabenstellungen haben das Handwerk auch dieses Jahr geprägt. Der Förderstopp, die nach wie vor wenig genutzten Möglichkeiten im Rahmen der öffentlichen Ausschreibungen, die laufenden Interventionen hinsichtlich der Arbeitssicherheitsbestimmungen oder die Gleichstellung der beruflichen Ausbildung mit den anderen bestehenden Bildungswegen stellen nur einige der Meilensteine dar, für die sich der Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister stark gemacht hat.

Wofür wir auch in Zukunft eintreten werden. Damit das Handwerk auch in den nächsten Jahren seine Rolle als unverzichtbaren Wirtschaftspfeiler ausüben kann, hat der lvh einen Masterplan bis zum Jahr 2020 ausgearbeitet. In diesem sind konkrete Maßnahmen für verschiedene Bereiche wie Ausbildung und Fachkräftesicherung, Öffentliche Vergabe, Förderprogramme für das Handwerk, Bürokratie, Innovation, Internationalisierung, Regionalentwicklung, Energiepolitik sowie für die Imagestärkung des gesamten Handwerks formuliert, die bis 2020 umgesetzt werden sollen.


Zeitraum
30. Dezember 2014

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.