Zurück

Abschlussveranstaltung des Projektes "IN0KM"

am Dienstag, 25. November 2014 um 19:00 Uhr im hds-Sitz in Bozen, Mitterweg 5

Programm:

  • Gruß der Vertreter des lvh (Vizedirektor Walter Pöhl und für die Berufsgruppe Nahrungsmittel Alexander Holzner), des hds (Vizepräsident Dado Duzzi) und des SBB
  • Regionalität: Johann Trenker, Landesinnungsmeister der Bäcker im hds
  • Präsentation der Forschungsergebnisse: Otto Unterholzner, Lebensmitteltechnologe
  • Beispiel Projekt Null Kilometer: Luca Motta, Regionaler Zusammenschluss Coldiretti Veneto
  • Fragen und Diskussion

In Zeiten zunehmender globaler Vernetzung wird Regionalität immer wichtiger. Sie bietet heimischen Unternehmen die Chance, sich von der international agierenden Konkurrenz zu unterscheiden. Um der Lebensmittelbranche neue Impulse zu geben, hat der hds in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsverband für Handwerker und Dienstleister (lvh) und dem Südtiroler Bauernbund (SBB) ein Forschungsprojekt durchgeführt. Finanziert wurde das Projekt vom Europäischen Sozialfond, der Autonomen Provinz Bozen und dem Arbeitsministerium.
Durch Recherche, Untersuchungen und Analysen von landesweiten Null-Kilometer-Modellen, wurde im Rahmen des Projektes ein Konzept zur Förderung regionaler Produkte erarbeitet. Die unterschiedlichen Bedürfnisse von Produzenten, Handwerker und Händler wurden berücksichtigt.


Zeitraum
25. November 2014

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.