Crowdfunding: Süße Versuchung

Der handwerkliche Schokoladenhersteller Karuna Chocolate aus Südtirol tüftelt an der ersten weißen Fruchtschokolade aus regionalen Rohstoffen. Das Vorhaben soll durch Crowdfunding finanziert werden.

Karuna: die neue Crowdfunding KampagneBiologisch, regional verarbeitet, fair und nicht zuletzt ein geschmackliches Highlight: das sind die Schokoladen von Karuna Chocolate. Die Feldthurnser Katya Waldboth und Armin Untersteiner stellen nun schon seit vier Jahren hochwertige Schokoladen „from bean to bar“, also von der Bohne zur Tafel, her.

Nun möchten sie noch einen Schritt weitergehen und eine Schokolade aus größtenteils aus regionalen Rohstoffen herstellen. Dazu wird der Kakao in der Schokolade durch zermahlene Früchte ersetzt – et voila: Die erste weiße, Südtiroler Fruchtschokolade entsteht.

Um die Entwicklung ihres neuen Produktes zu finanzieren, haben sie eine Crowdfunding-Kampagne auf Crowdfunding Südtirol gestartet und möchten 8.000 € sammeln. Die Unterstützer erhalten tolle Dankeschöns, wie z.B. Pakete mit Schokoladen, die bisher noch nicht im Handel erhältlich sind. Außerdem können Betriebe unter anderem auch 100 Tafeln mit dem eigenen Firmenlogo personalisieren lassen. Unterstützen kann man Karuna Chocolate noch bis zum 21.03.2019 unter www.crowdfunding-suedtirol.it.

Der Südtiroler Bauernbund und der lvh - Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister begleiten Karuna Chocolate bei diesem Vorhaben. Ermöglicht wird die Crowdfunding-Kampagne durch das EFRE-Projekt RuC²OLA der SBB-Abteilung Innovation & Energie.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.