Die Berufsgruppe Körperpflege wählt Monika Lardschneider an die Spitze

Jetzt steht es fest: Die Grödnerin Monika Lardschneider wird die Aufgaben von Obfrau Maria Stella Falcomatà übernehmen. In den nächsten fünf Jahren wird ihr dabei Vizeobfrau Patrizia Postè aus Brixen zur Seite stehen.

Monika Lardschneider, Obfrau der lvh Berufsgruppe Körperpflege und Vizeobfrau Patrizia PostèNach rund sechs Jahren als Obfrau der Berufsgruppe Körperpflege im lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister gibt Maria Stella Falcomatà das Zepter an eine neue Führungsspitze weiter. Einstimmig in das Amt wurde Monika Lardschneider gewählt. Die Friseurin aus St. Ulrich in Gröden übernimmt für die nächsten fünf Jahre die Aufgaben der Obfrau. An ihre Seite wurde die Schönheitspflegerin Patrizia Postè als Vizeobfrau gewählt.

Die lvh-Berufsgruppe Körperpflege nutzte die Gelegenheit, um sich im Rahmen der Sitzung über verschiedene Themen auszutauschen. Zu Beginn des Treffens stellten sich alle Mitglieder kurz vor und berichteten über ihren jeweiligen Aufgabenbereich innerhalb des Beirates. Schnell wurden Parallelen zu den Berufen und den täglichen Herausforderungen hergestellt. Für das Jahr 2019 möchte die Berufsgruppe Körperpflege eine gemeinsame Imagekampagne starten. Ziel dieser ist es, die beiden Handwerksberufe für qualitätsbewusste Kunden sichtbarer zu machen.
Des Weiteren möchte die Berufsgruppe in den nächsten Monaten den Austausch und den Kontakt zu den öffentlichen Ämtern sowie zur Politik weiter vertiefen und ausbauen.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.