Welsberg/Taisten wählt neuen Handwerkerobmann

WELSBERG/TAISTEN – Zahlreiche Themen haben das Handwerk in der Gemeinde Welsberg/Taisten im letzten Jahr beschäftigt. Im Detail darüber informiert haben lvh-Funktionäre und lvh-Vertreter bei der letzten Ortsversammlung, bei der auch ein neuer Handwerkerausschuss gewählt wurde.

Der neue Ortsausschuss: Günther Amhof, Georg Agostini, Reinhold Stoll und Hubert OberhammerNach zehnjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Ortsobmann stellte sich Edmund Brandlechner nicht mehr der Wahl. „Es ist Zeit, die Führung der Handwerkergruppe einer jungen Mannschaft zu überlassen. Ich bedanke mich für die jahrelange gute Zusammenarbeit“, betonte der scheidende Obmann. Im Rahmen der Ortsversammlung von Welsberg/Taisten wurde der 40-jährige Tischler Georg Agostini (Hache OHG) zum neuen Ortsobmann und Reinhold Stoll (Tischlerei Stoll Reinhold) zu seinem Stellvertreter gewählt. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Meine Tür soll für Anliegen der Handwerker stets offen stehen. Gemeinsam mit den Ortsausschussmitgliedern werden wir auf die Vorarbeit der bisherigen Funktionäre aufbauen und auch neue Initiativen andenken“, unterstrich Agostini. In den Ausschuss gewählt wurden Günther Amhof (Amhof Ohg) und Hubert Oberhammer als Vertreter der Althandwerker.

Inhaltliches Thema der Versammlung war der im letzten Jahr eröffnete Technologiepark NOI. Die Oberpustertaler Handwerker wurden über die konkreten Nutzungsmöglichkeiten und Angebote für Kleinbetriebe informiert. Grundsätzlich können interessierte Betriebe in geeigneten Labors und mit Hilfe von Experten und Forschern, neue Materialien und Produkte testen. Für Informationen steht die Abteilung Innovation & Neue Märkte, welche im TechPark angesiedelt ist, für Informationen zur Verfügung.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.