Achtung: Teure Eintragung in Datenbank!

In diesen Tagen zirkuliert erneut ein Schreiben einer Firma, das dazu auffordert, ein Formular zur Aktualisierung der eigenen Firmendaten in ihrem Register auszufüllen. "Event-Fair" heißt sich die Firma, dies sich nun zu den bereits bekannten "Globe Trade Control" und "Euro Business Guide" gesellt. Die Texte sind so formuliert, dass der Eindruck erweckt wird, die Registrierung sei gratis. Doch: Lesen Sie das Kleingedruckte!

Es gibt zahlreiche Organisationen und Unternehmen, die fortlaufend die Südtiroler Unternehmen mit der Aufforderung anschreiben, die eigenen Firmendaten, die in irgendwelchen Datenbanken und Registern gespeichert sind, gratis zu aktualisieren. Dazu ist das Ausfüllen und Versenden eines Formulars notwendig. Eine Initiative dieser Art sind jene von "Event -Fair", "Globe Trrade Control" und "Euro Business Guide".
Außerdem wird es so dargestellt, als ob die Registrierung mit der Teilnahme an einer Messe der Tipworld AG, Messe Bozen oder anderer Veranstalter einhergingen. Dem ist nicht so! Die Messe Bozen selbst weißt ihre Aussteller immer wieder darauf hin, bei solchen Eintragungen vorsichtig zu sein.

In diesen Tagen landete eine Registrierungsaufforderung in den elektronischen Postfächern von Südtiroler Unternehmen. Das System nach dem vorgegangen wird ist immer dasselbe: Die Möglichkeit einer kostenlosen Aktualisierung der eigenen Firmendaten wird in Aussicht gestellt. Allerdings beinhaltet die Rücksendung des Formulars die Unterzeichnung eines jährlichen Vertrags für 1.177 Euro (!), der sich automatisch von Jahr zu Jahr erneuert.

Nur im klein geschriebenen Text wird der Unterzeichner des Formulars darüber informiert, dass er eine jährliche Gebühr für die Eintragung bezahlen muss. Diese Methoden sind am Rande der Legalität, aus diesem Grund wird geraten, den gesamten Text durchzulesen, bevor man die eigene Unterschrift auf ein Dokument setzt und damit das Angebot annimmt.

Wenn der Unternehmer das Dokument trotzdem irrtümlicherweise unterzeichnet hat, dann sollte er sofort den Vertrag kündigen, damit er wenigstens die Kündigungsfrist einhält und anschließend seinen Rechtsanwalt informieren.

Unterhalb finden Sie ein Beispiel eines solchen Schreibens, auf das uns ein Mitglied hingewiesen hat.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.