Crowfounding für einheimisches Fleisch

Am Montag, den 18. Oktober ist die neue Crowdfunding-Kampagne von Thomas Zanon und seinen Pinzgauer Ochsen gestartet.

 

Der leidenschaftliche und wissbegierige Junglandwirt des Lukashofs in Barbian zieht seit einigen Monaten junge Stierkälber auf seinem Betrieb auf.

Die männlichen Kälber kommen von einem milchproduzierenden Betrieb direkt aus der näheren Umgebung und werden bei Thomas noch ein paar weitere Jahre für die Mast aufgezogen.

Auf der Plattform „Crowdfunding Südtirol“ www.crowdfunding-suedtirol.it  sammelt Thomas nun Geld, um einen artgerechten Stall für seine Ochsen zu finanzieren.

„Meine Unterstützer erhalten Dankeschöns in Form von Fleischpaketen“, so Thomas, „darunter findet man Mischpakete in verschiedenen Größen und sogar Gourmetpakete.

Außerdem können meine Unterstützer auch eine Patenschaft für meine Ochsen übernehmen, dafür erhalten sie in periodischen Abständen immer wieder Fotos oder Videos von ihrem Patenrind.“

Die Dankeschönpakete sind in limitierter Anzahl verfügbar, da Thomas‘ Rindermast nicht unbegrenzt ist.

Die Kampagne kann noch bis zum 16.12. auf der Plattform unterstützt werdenkuh groß

 

 

 

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.