Kfz-Mechatroniker erinnern an Winterreifenpflicht

Einen ersten Vorgeschmack auf winterliche Temperaturen haben wir diese Tage bekommen. Ein guter Moment, um auch das eigene Fahrzeug auf die Wintersaison vorzubereiten. Daher sollte jeder Fahrzeugbesitzer schon jetzt einen Termin für den Wechsel der Winterreifen vereinbaren.

reifen groß

Die Pflicht für die Winterausrüstung trifft zwar erst ab 15. November in Kraft, aber bereits jetzt sollte jeder daran denken, sein Fahrzeug winterfit zu machen. Die Kfz-Mechatroniker im lvh empfehlen so schnell wie möglich einen Termin in der Autowerkstätte des Vertrauens zu vereinbaren. „Es geht nicht nur darum, die Reifentauglichkeit zu überprüfen, sondern einen umfassenden Wintercheck durchzuführen“, erklärt Ronnie Mittermair, Obmann der Kfz-Mechatroniker im lvh. Dabei werden u.a. die Flüssigkeiten, die Beleuchtung, der Ladezustand der Batterie und die Bremsen kontrolliert. Empfehlenswert ist auch die Desinfektion der Klimaanlage. Da diese im Sommer viel eingeschaltet ist, bilden sich Bakterien im Belüftungssystem, welche sich im Winter, wenn die Heizung eingeschaltet wird, schnell ausbreiten können.

Wer sich neue Reifen anschaffen will, sollte sich gut und richtig beraten lassen. „Grundsätzlich gilt die einfache Regel 4x4x4: Die Reifen sollten nicht älter als 4 Jahre sein, ein Profil von mindestens 4 Millimetern aufweisen (im Winter besser mehr) und zudem sollten 4 gleiche Reifen montiert sein. Wichtig ist außerdem der Reifendruck. Werden die Reifen bei noch etwas milderen Temperaturen im Oktober oder Anfang November gewechselt, sollte in den kalten Monaten der Reifendruck nochmals kontrolliert werden“, unterstreicht Mittermair.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.