Berufe hautnah erleben

 

Einen Tag, der ganz im Zeichen der Berufswahl stand, gab es kürzlich für die dritten Klassen der Mittelschulen St. Martin und St. Leonhard im Passeier. Die Junghandwerker und die HGJ besuchten die Schulen und informieren über die Berufe im Handwerk und im Tourismus.

 schuhe groß

Es war ein Tag voller wichtiger und lehrreicher Informationen für die Schüler der beiden Mittelschulen St. Martin und St. Leonhard. Am Vormittag erzählte Simon Volgger von seinem Beruf als Schuster, zeigte Werkstücke und schilderte spannende Arbeitsaufträge. 

Am Nachmittag begaben sich die Schüler der Mittelschule St. Martin in verschiedene Betriebe. lvh- Ortsvertreter Ewald Ilmer hat die Betriebsbesichtigungen zusammen mit Elisabeth Larcher, der Gemeindereferentin für das Handwerk, koordiniert und Handwerksbetriebe aus verschiedenen Branchen für die Besuche der Schüler ausfindig gemacht. So besichtigten die neugierigen Drittklässler die Spenglerei Ilmer Ewald und den Tiefbaubetrieb Maier Anton. Zu Gast sein durften die Schüler auch bei Elektroinstallationen des Kuen Andreas und bei der Tischlerei Hofer.

Alle Handwerker waren sehr darauf bedacht, die Jugendlichen in ihren Beruf einzuführen. Sie begeisterten die Zuhörer mit persönlichen Erlebnissen, Erfolgsgeschichten und Werdegängen. Die Schüler waren von den vielseitigen, aber auch anspruchsvollen Tätigkeiten in den praktischen Berufen beeindruckt.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten ebenso einen Einblick in die vielfältige Berufswelt des Hotel- und Gastgewerbes. Tourismuspräsident Ulrich Königsrainer erzählte von seinen Erfahrungen im Sektor und motivierte die Jugendlichen, sich mit der Berufswahl gut auseinanderzusetzen.

„Die richtige Berufswahl ist keine leichte Entscheidung. Durch die Berufsinformationskampagne möchten wir den Jugendlichen die Möglichkeiten aufzeigen, die der Südtiroler Tourismus bietet und sie so bei ihrer Berufsentscheidung unterstützen“, betont Daniel Schölzhorn, HGJ-Obmann. 

Durch die Betriebsbesichtigungen im Quellenhof Luxury Resort Passeier konnten die Schülerinnen und Schüler hautnah Eindrücke sammeln. 

Bild: Simon Volgger zeigt seine fertigen Schuhe.

 

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.