Die Althandwerker unterwegs in Portugal

 angelo angerami_200

Ein Reisebericht von Angelo Angerami


Eine großartige Seefahrernation segelt in entspannter Modernität

althandwerker portugal_800Das kleine Portugal liegt etwas im Schatten seines großen Nachbarn Spanien und wird von vielen Besuchern der Iberischen Halbinsel allzu leichtfertig übersehen. Denn Portugals Geschichte ist ebenso ruhmreich wie die der anderen großen Nationen Europas. Die aufregenden Sagen der Entdecker und Eroberer spiegeln sich in der stolzen nationalen Identität wider, voller Loyalität der portugiesischen Tradition und ihrer Sprache gegenüber. Portugals Charme liegt eindeutig darin, wie es den Weg in die Moderne gemeistert hat, während es nach wie vor seiner Vergangenheit verhaftet bleibt. Portugal ist eine Region voller Kontraste, in der die höchsten Berge auf Portugals Festland neben wunderschönen Küstenstädten am Meer liegen. Dies macht das Land so einzigartig.

Eine Reise in die Vergangenheit

Die Reise beginnt für 24 begeisterte Teilnehmer in Nordportugal und ist wie eine Reise in die Vergangenheit, zurück zu Portugals Anfängen. Ein Land voll von keltischen Siedlungen, mittelalterlichen Burgen, Befestigungsanlagen auf Bergen und beeindruckenden Denkmälern - jeder Berg und jedes Bauwerk hat eine eigene Geschichte. Mittendrin das entzückende Städtchen Guimaraes mit der wunderschönen Burg und den schönen Plätzen und Gassen. In den grünen Tälern und an den Hängen werden die besten Weine hergestellt, jedes Dorf hat seine gastronomischen Köstlichkeiten und die Verbindung von altem Zauber und neuen Trends.

Verborgene Schätze

Die weltoffenen Stadt Porto mit ihrem lockeren Chic lässt Vergleiche mit Paris oder Buenos Aires aufkommen. Bei der Weiterfahrt Richtung Süden haben wir noch viele verborgene Städtchen und Schätze entdeckt. Weiter Richtung Süden liegt Coimbra eine der ältesten Universitätsstädte Europas und der ehrwürdige Wallfahrtsort Fátima. Visionen, Geheimnisse und ein Papstattentat - Marienerscheinungen machen Fátima seit 100 Jahren zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte weltweit.

Altes und Neues in Harmonie

Den Teilnehmern bleiben starke emotionale Eindrücke für Geist und Seele. Portugals Lage am Meer garantiert außerdem wunderschöne Küsten und eine Küche voller frischer Meeresfrüchte, so wie in Nazare. Das einzigartige Licht in der Stadt Lissabon betont die Pracht ihrer Denkmäler, der malerische Fluss Tagus glitzert in der Sonne und die bescheidenen Kopfsteinpflasterstraßen leiten uns zu prächtigen Plätzen. Altes und Neues besteht harmonisch Seite an Seite, in einer Stadt, die ihren ganz eigenen Rhythmus hat und einen besonderen Zauber ausstrahlt.


Lesen Sie auch:

Sizilienreise - 106 Althandwerker beim ANAP-Fest

Die Althandwerker in Norwegen - Eindrücke der Superlative

Althandwerker besuchen Baltikum und Stockholm

Althandwerker im Badeurlaub an der Costa del Sol

Althandwerker: Reise ins faszinierende Waldviertel


Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.