1. Wirtschaftstag Gand: eine gebündelte Ladung Wirtschaft

Neue, interessante und innovative Einblicke ermöglichten die Betriebe den Besuchern am 29. August in der Gewerbezone Gand zwischen Kaltern und Eppan. Die ansässigen Unternehmen stellten ihre vielfältigen Produkte und Dienstleistungen vor, während die Schaulustigen ein buntes Programm mit Musik, Kulinarik und Kinderunterhaltung genossen.

Eine gebündelte Ladung Wirtschaft – dafür sorgten die Betriebe der Gewerbezone Gand am Samstag, 29. August beim Wirtschaftstag Gand, bei dem sich die ansässigen Firmen dem Publikum präsentieren. „Eine Initiative, die die Vielseitigkeit der ansässigen Unternehmen sichtbar machte, aber auch die Gewerbezone selbst den Besuchern näher brachte.", erklärte Elmar Morandell, Kalterer Ortsobmann im Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister. „Unsere Gewerbezone hat endlich ihre Weihe und feierliche Eröffnung erhalten", berichtete Erwin Morandell, OK-Chef der Veranstaltung. „Die Besucher kamen voll auf ihre Kosten. Wir sind zufrieden." Alle Betriebe zeigten sich von ihrer besten Seite und warteten mit tollen Initiativen auf, ein Hingucker war sicherlich auch die begehbare „Größte Gießkanne der Welt", von Künstler Paul Thuille. Die Kalterer Tanzlmusik und das Musikerduo „Die Südtiroler" sorgten neben Vorträgen und Vorführungen für Unterhaltung, währen die FF Ober- und Unterplanitzing für das leibliche Wohl der Besucher sorgten.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.