Bilaterale Körperschaft für das Handwerk - Wie setzt sich der BKH-Preis zusammen

Wie setzt sich der BKH-Preis zusammen?

Beitrag von jeweils € 5 pro Stunde bis zu einem Maximum von 40 Stunden für:

  • die Teilnahme an Kursen, welche von den Berufsgruppen der unterzeichnenden Parteien organisiert werden
  • die Teilnahme an Kursen, welche von den Gründungsparteien jährlich organisiert werden

Direkte Verrechnung des Beitrags mit der Kursgebühr, deshalb kein Ansuchen notwendig!

Achtung: Laut geltendem MwSt.-Gesetz muss die Mehrwertsteuer auf die gesamte Kursgebühr (Mitgliederpreis) berechnet werden!


Es gibt noch weitere Vorteile! Infos und eine Liste mit allen Leistungen der BKH finden Sie online unter www.bkh-bz.it/de


Die Bilaterale Körperschaft für das Handwerk (BKH)

Die Handwerkervereinigungen lvh.apaCNA-SHV und die Gewerkschaftsbünde AGB-CGILSGBCISL,SGK-UIL und ASGB haben schon seit längerer Zeit beschlossen, aus der Bilateralität einen strategischen Faktor ihrer Beziehungen zu machen, um die gegenseitigen Autonomien anzuerkennen und die Verhandlungen als grundlegende und treibende Funktion zu bestätigen und zu bekräftigen.

Im Rahmen dieser Beziehungen haben die Parteien auf bilateraler Ebene Unterstützungen zur Verwaltung spezieller Aspekte des Alltages der Handwerksbetriebe und zum Schutz der in den Betrieben beschäftigten Mitarbeiter geschaffen.

Dieser Aufbau hat auf regionaler Ebene, mit besonderem Hinweis auf die Gewerkschaftsvertreter, stattgefunden, und zwar zur Sicherung des Einkommens der Arbeitnehmer und zur Unterstützung der Betriebe und deren Entwicklung, sowie der Weiterbildung und Sicherheit.

Ihre Ansprechpartner:

Dr. Haymo Beikircher Tel.: 0471 323248

Sabine Anderlan   Tel.: 0471 323247

info@bkh-bz.it 

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.