Zu Gast im Meisterbetrieb: „Unsere Mannschaft ist unser Kapital“

Innovation, soziales Engagement und Leidenschaft zeichnen Elpo, das Pustertaler Unternehmen im Bereich Elektrotechnik, aus. Am vergangenen Wochenende trafen sich dort Südtiroler Meister, um den Betrieb näher kennenzulernen.

(von links): Robert Pohlin und Peter MayrlDer Südtiroler Meisterbund organisierte ein weiteres Netzwerktreffen. Dieses Mal wurden Südtirols Meister in die Firma Elpo in Bruneck eingeladen. „Es freut mich sehr, dass wir wieder Gast eines Südtiroler Vorzeigebetriebes sein dürfen. Dieses Treffen bietet ein weiteres Mal die Möglichkeit des Gesprächsaustausches und des Netzwerkens“, begrüßte Peter Mayrl, Vize-Obermeister die Teilnehmer. Robert Pohlin, Inhaber und Präsident des Unternehmens Elpo berichtete über den unternehmerischen Werdegang: „Mein Vater hat den Elektrobetrieb im Jahr 1947 gegründet, bereits damals mit dem Ziel, höchste Qualität zu bieten.“ Daran habe man stets festgehalten. Den hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden gehörte auch heute noch zum obersten Leitmotiv des Unternehmens. In den vergangenen Jahren hat sich der Betrieb auf fünf Kerngebiete spezialisiert: Elektrotechnik, grüne Energie, Automation, Photovoltaik und Service. „Besonders stolz sind wir auf unser junges Team. Das Durchschnittsalter unserer Mitarbeiter beträgt 27 Jahre. Mitarbeiterpflege wird bei uns großgeschrieben. Schließlich ist unsere Mannschaft unser Kapital“, unterstrich Pohlin. Als Dienstleistungsunternehmen hat es sich ELPO zur Aufgabe gemacht, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen. Pohlins Vision: Zum internationalen Marktplayer im Sektor Elektrodienstleister heranzuwachsen.

Bitte einloggen, um diesen Artikel kommentieren zu können.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.