Margreid: „Öffentliche Ausschreibung wahrnehmen"

Der Umbau des Gemeindegasthauses „Zum Hirschen" stellt für dieses Jahr das größte öffentliche Ausschreibungsprojekt in der Gemeinde Margreid dar. Ziel der Gemeinde: So viele Arbeiten wie möglich an lokale Handwerker zu vergeben.

margreid ov_800Auch in der Gemeinde Margreid hat man lange auf das neue Vergabegesetz gewartet. Wer in das öffentliche Vergabeportal eingeschrieben ist, hat gute Chancen im Rahmen des Umbaus des Gemindegasthauses zu einem Auftrag zu kommen. Dies war eines der Kernthemen der letzten Jahresversammlung der Handwerker von Margreid, zu der lvh-Ortsobmann Werner Amegg eingeladen hatte. Dass die Gemeinde großen Wert auf die gute Zusammenarbeit mit den Handwerkern legt und die Stärkung der heimischen Wirtschaft unterstützen will, betonte auch die Bürgermeisterin Theresia Degasperi. Im Januar werde im Rahmen dieses Umbauprojekts erstmals das neue Landesvergabegesetz angewandt.
Neben einem ausführlichen Tätigkeitsbericht von Christian Erschbaumer wurde vor allem auf geplante Zukunftsprojekte geschaut. lvh-Bezirksobmann Georg Rizzolli kündigte eine neue Ausgabe von „Handwerk unter den Lauben" an, die dieses Jahr am 28. und 29. Mai stattfinden soll.
Einen Überblick über die steuerlichen Änderungen und Neuerungen gab lvh-Mitarbeiter Hermann Pfattner.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.