Zurück

Infoabend in Bozen: Pilotprojekt Berufsmatura

Im Schuljahr 2017/18 erhalten Lehrlinge in Südtirol erstmals die Möglichkeit, über einen Lehrvertrag einen zweijährigen berufsbegleitenden Lehrgang zu besuchen, bei dem sie sich auf die staatliche Abschlussprüfung der Oberstufe (Matura) vorbereiten können, ohne dafür aus dem Berufsleben aussteigen zu müssen.


Es handelt sich dabei um ein Pilotprojekt, das sich an Personen mit einem Lehrabschluss in folgenden Berufen des Bereichs Handwerk und Industrie richtet:

  • Elektrotechniker/-innen
  • Kommunikationstechniker/-innen
  • Mechatroniker/-innen
  • Steinbildhauer/-innen
  • Maurer/-innen
  • Zimmerer/-innen
  • Maschinenbaumechaniker/-innen
  • Schlosser/-innen
  • Schmiede/-innen
  • Werkzeugmacher/-innen
  • Mediengestalter/innen-Digital und Print
  • Mediengestalter/-innen-Technik.

Der Lehrgang wird an der Berufsschule für Handwerk und Industrie in Bozne angeboten. Zugangsberechtigt sind Personen, die bis zu 24 Jahre alt sind, die Gesellenprüfung der 4-jährigen Lehre (4-jähriger Schulbesuch) in den genannten Berufen abgelegt haben oder diese im Schuljahr 2016/17 ablegen, und die das vorgesehene Aufnahmeverfahren bestehen.

4 Informationsabende

Interessierte können sich über den Lehrgang, das Aufnahmeverfahren und den Lehrvertrag bei den 4 kostenlosen Infoveranstaltungen informieren.

Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr:

  • Mittwoch, 1. Februar in der Landesberufsschule für Handwerk und Industrie in Bozen, Romstraße 20
  • Dienstag, 21. Februar im Haus des Handwerks in Bozen, Mitterweg 7
  • Donnerstag, 1. März im Berufsschulzentrum in Bruneck, Toblweg 6
  • Donnerstag, 3. März in der Landesberufsschule "Luis Zuegg" in Meran, Rennstallweg 24


Zeitraum
21. Februar 2017

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.