Brixner Handwerk denkt und lebt in Generationen

Leidenschaft für den Beruf, handwerkliches Können, professionelle Aus- und Weiterbildung gepaart mit der idealen Kombination aus Tradition und Moderne machen einen erfolgreichen Handwerksbetrieb aus. Dies war das Schwerpunktthema der diesjährigen Ortsversammlung der Handwerker von Brixen.

brixen 2017_800„Handwerker denken nicht nur in Generationen, sondern leben sie tagtäglich. Nur dank unserer Vorgänger und Lehrmeister sind wir zu den handwerklichen Könnern auf unserem Gebiet geworden", erklärten lvh-Obfrau Barbara Michaeler-Plaickner und ihr Stellvertreter Giuseppe Zema stolz und freuten sich über die zahlreichen Teilnehmer der diesjährigen Versammlung. Grund für den neuen starken Zusammenhalt und die Strahlkraft der lokalen Handwerker sah lvh-Bezirksobmann Johann Erlacher unter anderem in der gemeinsamen Umsetzung der vorjährigen Eisacktaler Wirtschaftsschau: „Diese Leistungsschau hat uns alle noch mehr zusammengeschweißt und uns gezeigt, dass wir gemeinsam große Projekte realisieren können."
Um die Bedeutung der Generationsbetriebe aufzuzeigen hatte der Ortsausschuss dieses Jahr beschlossen, die Ortsversammlung im traditionellen Familienbetrieb Fischnaller Raumausstattung abzuhalten. Mit großer Freude begrüßten Firmenchef Hubert Fischnaller und seine Tochter Jasmin die Brixner Handwerkskollegen und berichteten über ihre Firmengeschichte. „Seit über 60 Jahren sind wir Raumausstatter und Interieur-Designer mit Leib und Seele und unserer großen Liebe zum Detail. Täglich erfüllen wir Wohn- und Lebens()träume, indem wir auf die individuellen und kreativen Wünsche unserer Kunden eingehen", erzählte Juniorchefin Jasmin Fischnaller.
Stolz auf ihre Leistungen könnten Südtirols Betriebe allemal sein, davon zeigte sich auch lvh-Präsident Gert Lanz überzeugt. „Dennoch sollten wir unsere Werte viel öfter und besser sichtbar machen, so zum Beispiel auch durch das lvh-Leistungsversprechen", unterstrich Lanz und überreichte ein solches der Ortsobfrau Michaeler-Plaickner. Lob und Anerkennung erhielten die anwesenden Handwerker auch von der Brixner Stadtverwaltung, die durch Bürgermeister Peter Brunner, den Vizebürgermeister Claudio del Piero und den Stadträten Andreas Jungmann und Thomas Schraffl vertreten war. Der Bürgermeister ging in seinen Ausführungen auf verschiedene geplante Projekte und Initiativen in der Gemeinde Brixen ein.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.