Bozen: Investitionsprogramm bietet Auftragschancen für das Handwerk

Im Zuge eines Treffens haben Stadtrat Luis Walcher und die lvh-Spitze Möglichkeiten eruiert, Kleinbetriebe vermehrt in die geplanten Bauprojekte und damit zusammenhängende Ausschreibungen zu involvieren.

Von links: lvh-Vizedirektor Walter Pöhl, Stadtrat Luis Walcher und lvh-Vizepräsident Martin HallerDie Stadtgemeinde Bozen will 2018 zahlreiche Sanierungs- und Umbauprojekte in Angriff nehmen. Erst kürzlich hat der Stadtrat für öffentliche Arbeiten Luis Walcher einige dringend erforderliche Arbeiten vorgestellt, welche von der Sanierung von öffentlichen Gebäuden, Sportzonen, Schulen bis hin zur Erneuerung von Immobilien im Hoteliers- und Gastwirtebereich gehen. Die lokalen Handwerker sollen bei diesen Bauvorhaben von vornherein berücksichtigt werden, so der Wunsch des Wirtschaftsverbandes Handwerk und Dienstleister (lvh). Im Rahmen eines Treffens brachten lvh-Vizepräsident Martin Haller, lvh-Vizedirektor Walter Pöhl und die Koordinatorin des Kompetenzbereichs Bau & Installation konkrete Vorschläge zum Einbezug der heimischen Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe vor.

Aufträge: Mehrere Vorteile auch für kleine Betriebe

„Durch das lokale Vergabegesetz wurde eine rechtliche Grundlage geschaffen, die es ermöglicht vor allem lokale Unternehmen zum Zuge kommen zu lassen. Dank entsprechender Vereinfachungen und Kriterienanpassungen können sich nun Betriebe vermehrt an den Wettbewerben beteiligen. Vorteilhaft für die Unternehmen sind vor allem die Ausschreibungen in Gewerke und Spezialisierungen für die Bereiche Bau, Dienstleistungen und Lieferungen sowie die klare Unterscheidung zwischen Los, Quantitativem Los und Qualitativem Los, sodass der Inhalt der Einzelaufträge stärker an die Fachsektoren der KMU angepasst werden kann“, betonte Haller. Nun ginge es darum, diesen Weg, der für Südtirols Betriebe geebnet wurde, auch zugänglich zu machen. In Bozen bieten sich vor allem im Rahmen der verschiedenen Bauvorhaben in den nächsten Jahren zahlreiche Möglichkeiten an. Stadtrat Walcher sicherte die Bereitschaft zur Zusammenarbeit zu. Als Auftakt wollen Gemeinde und lvh im Herbst eine gemeinsame Informationsveranstaltung organisieren, bei der sowohl die Investitionspläne als auch die Vergabemöglichkeiten präsentiert werden sollen.

Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.